Willkommen bei der Landakademie Weilrod e.V.

Hochschul-Lehrangebote „auf dem flachen Land“ mit Belegmöglichkeiten für Menschen jeden Alters und unterschiedlicher Bildungsvoraussetzungen, dabei erschwinglich in jeder Einkommenssituation, die Dozenten arbeiten ehrenamtlich.

Die seit 2005 angebotenen Landakademie-Seminare haben zwei Intentionen: sie dienen der persönlichen Weiterbildung und wollen zudem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Lage versetzen, anderen Menschen in Problemsituationen qualifiziert beratend beizustehen:

daher spielt neben den Sachthemen das soziale Vermittlungswissen eine große Rolle. Einführungen in Beratung und Kommunikation gehören zum Seminar- und Vorlesungsstandard - ebenso wie der Rückbezug auf ethische Fragestellungen.

Seit 2007 fördert das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst die Arbeit der Landakademie Weilrod e.V.



Ein neues Angebot der Landakademie Weilrod, im Verbund mit dem

A. Daniells-Institut der Theologischen Hochschule Friedensau, ist

das Institut für Theorie und Praxis der Sozialtherapie/ITPS.

Festschrift 10 Jahre Landakademie Weilrod e.V.

PDF der Jubiläumsbroschüre '10 Jahre Landakademie Weilrod e.V.'
Festschrift 10 Jahre Landakademie.pdf
PDF-Dokument [7.1 MB]

Am 26. Juni 2016 erhielten die Absolventinnen und Absolventen des
Studienkurses Sozialtherapie ihre hochschulkompatiblen Abschlußzertifikate
von Bürgermeister Axel Bangert (li.) und dem Bundestagsabgeordneten des
Wahlkreises Hochtaunus/Oberlahn, Dr. Hans-Joachim Schabedoth (2.v.li.),
überreicht. (Foto: F.Saltenberger)

Die Landakademie ist ansässig in Gemünden,

einem Ortsteil der Gemeinde Weilrod

Wer etwas über Gemünden erfahren will, findet hier Lesenswertes.

Aktuelles

Hinweise auf Veranstaltungen
der Landakademie Weilrod e.V.

 

Besondere Veranstaltungen

 

Axel Kresse, Dipl.-Informatiker u. Unternehmensberater: 

Das „Internet der Dinge“: Dimension und Folgen (mit

elektronischer Intelligenz ausgestattete Geräte

kommunizieren über das Internet miteinander und führen so 

Aufgaben selbständig aus)

am 7.3.2019 um 19 Uhr

im DGH Weilrod-Gemünden

 

Am 14.3.2019, 19 Uhr,

DGH Weilrod-Gemünden:

Jahreshauptversammlung der Landakademie Weilrod e.V.

mit dem Referat „Thanatogogik“

von Prof. Dr. Horst Seibert (über die amerik. „Death Education“ und eigene Erwägungen)

 

Wilfried Endlein

Reiseeindrücke – eine Präsentation (über den

Golf von Neapel, Pompei, Herculaneum, Capri und

die Amalfi-Küste)

am 4.4.2019 um 19 Uhr

im DGH Weilrod-Gemünden

 

Dr. Matthias Eigelsheimer 

referiert über Peter Schlemihls

wundersame Geschichte, Märchenerzählung (1814) von

Adalbert von Chamisso

am 11.5. 2019 um 10.oo Uhr

im DGH Weilrod-Winden

 

Am 30.6. 2019:

Prüfungen und Abschlussfeier der 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fernstudiengänge

Sozialtherapie und Gerontologie/Thanatologie

um 10 Uhr, Schule Rod a.d.W. 

 

Am 5.9. 2019 um 20 Uhr: Filmabend zur bevorstehenden 

Exkursion zum Kloster Eberbach

am 14.9.2019

im DGH Weilrod-Gemünden

 

--------------------------------------

 

Das Fernstudium SOZIALTHERAPIE

besteht aus 12 Studienbriefen 

(verfasst von Prof. Dr. Winfried Noack und

Prof. Dr. Horst Seibert)

 

Kommunikation (Modelle der sprachlichen u. nonverbalen 

Kommunikation; Rhetorik; Gesprächsanalyen u.a.m.) 

Beratung (Beratungstheorien; Veranschaulichungen: 

Allgemeine Lebensberatung, Schwangerschaftskon-

fliktberatung u.a.m.)

Helfen (Motivation; Therapeut. Verfahren bei seelischen 

Störungen; nicht-medizinische Therapien)

Familien kennen und beraten (System Familie; Rollen-

modelle; fam. Exklusion u.a.m.)

Sozialisation (Familientypologien; Schichtenproblematik; 

symptomneurotische Familien; Sozialisationskatastrophe Kindesmisshandlung u.a.m.)

Sozialarbeit / Sozialpädagogik (Grundformen und Methoden; 

Sozialpäd. Familienhilfe; Netzwerkarbeit; Gruppenarbeit, 

-dynamik, -therapie u.a.m.)

Straffälligkeit – Strafvollzug – Straffälligenhilfe (Sozialthera-

pie in Justizvollzugsanstalten); Sucht und Co-Abhängigkeit

Religionswissen (Konfessionen u. Religionen in Deutschland; 

Islamdebatte; sozialtherap. Interventionen in Flüchtlings-

arbeit u.ä.)

Einführung in Grundfragen der Gerontologie (Alternswissen-

schaften; Potentiale und Risiken des Alterns; Demenz u. 

Dementenhilfe u.a.m.) 

Einführung in Grundfragen der Thanatologie (than. Essentials;

 u.a.:  plötzlicher Kindstod; Suicid; Sterbe- u. Trauerphasenmodelle; Trösten)

Ethische Grundlagen der Sozialen Arbeit (Konzeptionen; Sozial-

ethik; Menschenwürde u. Menschenrecht als Grundlagen soz. Arbeit)

Methodisches (u.a.: sozialther. Gruppenarbeit; bewährte Übungen)

 

Struktur des Fernstudiums GERONTOLOGIE + THANATOLOGIE in:

Studium Sozialtherapie

- >Fernstudium -> Info PDF

 

Rückfragen und Anmeldung bei

Frau Christel Schild von Spannenberg

fon:

06083- 957795

mail:

christel.vonspannenberg@gmx.de